weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Liebe Besucher,

Unsere HUND DES MONATS ist diesmal OMARI

S0331039 Name: Omari
Rasse: Kangal-Mix
Alter: Oktober 2014
Geschlecht: männlich, kastriert
Besonderheiten: sehr lieb und verschmust, verträglich

Kontakt: Hilfe für Herdenschutzhunde e.V., Mirjam Cordt, Tel: 06734-914646, oder 0170-4466354, email
_____________________________________________________________________________________

Omari wurde uns von einer Freundin ans Herz gelegt, die ihn folgendermaßen beschrieb „seine Seele ist ausgebrannt“. Wir guckten in seine traurigen Augen und konnten nicht anders: wir sagten zu. Inzwischen ist von der alten Traurigkeit nichts mehr zu sehen – Omari ist richtig gut drauf und ein alberner Kasper geworden. Man merkt ihm an, wie überglücklich er ist, nun endlich in Sicherheit zu sein und geliebt zu werden!  Altersentsprechend hat er Energie und er lässt sich seine Lebensfreude durch seine Arthrosen und eine ungünstige Hüftstellung auch nicht nehmen. Omari liebt das Leben, so dass man sich an seinen „Wehwehchen“ nicht stören sollte. Er kommt erstaunlich gut mit seiner Hüftstellung zurecht und kompensiert sie, so dass man auch nicht operieren sollte. Schmerzmittel und Aufbaupräparate sind das Mittel der Wahl.

Omari ist super verschmust, sanft und liebevoll mit Menschen und kommt auch mit anderen Hunden klar. Nun fehlt zu seinem absoluten Glück nur noch ein neues Zuhause!


_____________________________________________________________________________________
Wir haben seit 12.12.2015 einen neuen bzw. gekürzten Vereinsnamen und ein neues Vereinslogo.
Lesen Sie mehr darüber hier!
Möchten Sie uns einen Hund für unser Vermittlungsportal melden? Dann senden Sie uns gerne eine eMail gemäß unserer Vorgaben.
_____________________________________________________________________________________
Einblicke in unsere Arbeit bekommen Sie über Facebook und über den Link unsere aktuellen Sorgen

und auf diesen Wegen können Sie unsere Arbeit unterstützen.

 

Hilfe für HSH e.V.
Volksbank Alzey
IBAN:DE79 5509 1200 0002 3594 05
BIC: GENODE61AZY
paypal online spenden!

Entsprechend unserer Ziele ist die Hilfe für HSH e.V. wegen Förderung des Tierschutzes als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt.
Nach dem letzten uns zuge­gangenen Freistellungsbescheid bzw. nach der Anlage zum Körperschaftsteuerbescheid des Finanzamtes Bingen-Alzey StNr. 08 667 031 66 vom 13.12.2012 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes ist sie von der Körperschaftsteuer und nach § 3 Nr. 6 des Gewerbesteuergesetzes von der Gewerbesteuer befreit.

Spenden und Mitgliedsbeiträge sind somit steuerlich absetzbar.

Ihr Team der Hilfe für HSH e.V.

_________________________________________________________________________


Wir wurden mit dem

Tierschutzpreis Rheinland Pfalz 2014 ausgezeichnet!

Verleihung am 04.02.2015

 

Wir freuen uns unbändig. Und es fiel uns sehr schwer, die ganze Zeit nichts zu verraten, denn schließlich wurden wir über diese tolle Auszeichnung nicht erst am Tag der Verleihung in Kenntnis gesetzt.

Es war ein wundervoller Tag randvoll mit tollen Eindrücken und wunderbaren Menschen. Ganz lieben Dank an alle, die unsere Arbeit sehen, zu schätzen wissen und nun auch entsprechend gewürdigt haben.

Und natürlich möchten wir auch Amtstierarzt Helmut Stadtfeld von ganzem Herzen ebenfalls zu dieser Auszeichnung beglückwünschen. Sein umfassender jahrzehntelanger Einsatz im Namen des Tierschutzes ist wirklich beeindruckend.

Anbei zwei Videos:

Video 1: SWR Landesschau Rheinland-Pfalz

Video 2: SWR Landesschau Rheinland-Pfalz

 

und nun noch Fotos vom Videodreh und der Auszeichnung

 

Lieben Dank – auch im Namen der Tiere!

Euer Team der HSH-Hilfe e.V.

Lavanya (Hilfe für HSH e.V.)

DSCF2822 Name: Lavanya
Rasse: Kangal
Alter: 2014
Geschlecht: weiblich, kastriert
Besonderheiten: sehr verschmust und lieb, verträglich, Fehlstellung der Vorderbeine

Kontakt: Hilfe für Herdenschutzhunde e.V., Mirjam Cordt, Tel: 06734-914646, oder 0170-4466354, email
_____________________________________________________________________________________

Lavanya heißt „hübsches Mädchen“. Und das ist sie! Mich trifft es immer, wenn ich mit ihr unterwegs bin und ich mitleidige Ausrufe von anderen Menschen höre. Lavanya sieht sich nicht als „behindert“, wer sie behindert macht, sind die anderen Menschen. Lavanya ist weit davon entfernt, bedauert werden zu müssen. Sie ist bei uns in Sicherheit, sie spielt, sie genießt ihre Hundekontakte, sie springt sogar ins Auto. Rundum ein toller, besonderer Hund, dem zu seinem endgültigen Glück noch ein Zuhause fehlt.

Lavanya ist überaus liebenswert, unfassbar nett und umgänglich, und hat sich bisher in jedem Kontakt als einfach zauberhaft erwiesen. Wer sie erlebt, dem kommt kein bedauerndes „Ohh… :-(“ mehr über die Lippen, sondern vielmehr ein begeistertes „Ohh!! :-)“.

LAVANYAs Patengemeinschaft:

Wer möchte in LAVANYAS Patengemeinschaft sein?
Die Gemeinschaft macht es möglich und so könnten die monatlichen Kosten von durchschnittlich auf € 357 von 71 Unterstützern à € 5 getragen werden, oder von 36 Unterstützern á € 10 oder 18 Unterstützern á € 20 oder oder oder… Sie sehen, jeder Euro hilft uns weiter in der Versorgung der Hunde und wir zählen auf jeden von Ihnen.

Lieben Dank im Namen von LAVANYA.
Das Patenschaftsformular finden Sie hier!

aktuelle Sorgen vorbereitete Einträge

16.04.2017 Tierarztkosten in Höhe von € 1.490,86

Sehr viele unserer Schützlinge benötigen Medikamente wie Schmerzmittel, Fortyhron, aber auch weitere wichtige Zusatzpräparate wie B-Vitamine, Curcuma, Teufelskralle etc. .. Diese immer wiederkehrenden Kosten für diese notwendigen Mittel belasten unser Budgeht immer schwer.

_____________________________________________________________________________________

Omari (Hilfe für HSH e.V.)

S0331039 Name: Omari
Rasse: Kangal-Mix
Alter: Oktober 2014
Geschlecht: männlich, kastriert
Besonderheiten: sehr lieb und verschmust, verträglich

Kontakt: Hilfe für Herdenschutzhunde e.V., Mirjam Cordt, Tel: 06734-914646, oder 0170-4466354, email
_____________________________________________________________________________________

Omari wurde uns von einer Freundin ans Herz gelegt, die ihn folgendermaßen beschrieb „seine Seele ist ausgebrannt“. Wir guckten in seine traurigen Augen und konnten nicht anders: wir sagten zu. Inzwischen ist von der alten Traurigkeit nichts mehr zu sehen – Omari ist richtig gut drauf und ein alberner Kasper geworden. Man merkt ihm an, wie überglücklich er ist, nun endlich in Sicherheit zu sein und geliebt zu werden!  Altersentsprechend hat er Energie und er lässt sich seine Lebensfreude durch seine Arthrosen und eine ungünstige Hüftstellung auch nicht nehmen. Omari liebt das Leben, so dass man sich an seinen „Wehwehchen“ nicht stören sollte. Er kommt erstaunlich gut mit seiner Hüftstellung zurecht und kompensiert sie, so dass man auch nicht operieren sollte. Schmerzmittel und Aufbaupräparate sind das Mittel der Wahl.

Omari ist super verschmust, sanft und liebevoll mit Menschen und kommt auch mit anderen Hunden klar. Nun fehlt zu seinem absoluten Glück nur noch ein neues Zuhause!

Mexx (TH Gießen)

Mexx_neu_6 Name: Mexx
Rasse: Kuvasz-Golden Retriever-Mix
Alter: geb. 12.03.2014
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: freundlich zu ihm bekannten Personen

Kontakt: Tierheim Gießen, Tel. 0641-52251, email
_____________________________________________________________________________________

Die Verantwortung über ein großes Grundstück und Haus sowie seine Familie würde Mexx gerne übernehmen. Er würde Einbrechern und unerwünschten Besuchern nicht einmal die kleinste Chance einräumen, das heimische Grundstück zu betreten.
Für Mexx sollten Interessenten auf jeden Fall eine gute Portion Hundeerfahrung und im Idealfall auch schon Rasseerfahrung mitbringen.
Mexx lässt sehr viel mit sich machen, wenn er seine Bezugspersonen lieben und kennen gelernt hat. Dann ist er ein wahrer Charmingboy. Mexx kennt alle Agility-Geräte. Und auch die Grundkommandos, sowie Tricks wie z.B. Männchen machen hat er schon gelernt. Aportieren ist seine Lieblingsbeschäftigung.
Der große Weiße geht zudem für sein Leben gerne ins Wasser. Selbst Pfützen sind vor dem ihm nicht sicher.
Mit anderen Artgenossen ist er bedingt verträglich, über eine nette Hündin aber würde er sich freuen.

Kali (TH Wels)

Kali. Name: Kali
Rasse: Zentr. Owtscharka
Alter: geb. 10.03.2016
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, freundlich zu Menschen


Kontakt: Tierheim Wels, Patricia Bartik (+43) 699/ 81522790 oder Stefanie Pauli (+43) 699/ 13228071,
email
_____________________________________________________________________________________
Kali ist eine junge und derzeit sehr verspielte Dame. Sie ist Menschen gegenüber sehr freundlich und liebt es zu kuscheln. Kinder hat sie in ihrem vorherigen Zuhause kennengelernt und mag sie auch gerne. Da sie jedoch derzeit noch sehr stürmisch ist, sollten Kinder schon etwas standfester sein.
Kali wurde von Mazedonien nach Österreich geholt und dort wurden ihr leider die Ohren kupiert.

Außerdem ist unsere Kali eine wahre Ausbruchskünstlerin und springt gerne über Zäune, diese sollten dementsprechend gesichert werden (Höhe mind. 2,00 Meter).
Mit anderen Hunden ist sie gut verträglich – sie liebt es mit anderen Hunden im Garten herum zu toben und hat auch schon einige Freunde im Tierheim gefunden.
Kali ist ein guter Partner für Solcial Walks.
Grundsätzlich ist sie leinenführig, aber gerade in ihrem Alter hat sie noch sehr viele Flausen im Kopf. Wenn sie an der Leine geht und anderen Hunde begegnet, möchte sie unbedingt hin. Kann sie das nicht, regt sie sich sehr auf.

Im Tierheim wird gerade an ihrer Leinenführigkeit gearbeitet und auch die Grundkommandos werden trainiert.

Katzen hat sie kennengelernt, muss aber noch geübt werden.

Autofahren ist für sie kein Problem.

Den Tierarzt mögen wir zur Zeit auch noch.

Heart (Streunerhilfe Sizilien)

Heart (3) Name: Heart
Rasse: Maremmano-Mix
Alter: geb. 01.09.2016
Geschlecht: männlich
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen

Kontakt: Streunerhilfe Sizilien e.V., Fr. Dagmar Stutzer, Tel. 0171-2040311, email
_________________________________________________________________________
Heart wurde in Sizilien auf der Strasse herum irrend von Tierschützern aufgefunden und daraufhin in die dortige Betreuungsstation der Streunerhilfe Sizilien e.V gebracht.

Heart ist ein sehr zutraulicher und lieber Hund, bei dem ein Maremmano als Vater oder Mutter oder auch beides vermutet wird.
Er sollte daher in herdenschutzhunderfahrene Hände bzw. zu Menschen, die sich mit dem Wesen von HSH auskennen und auch auseinander setzen möchten.

Heart ist verträglich mit Artgenossen, zeigt dabei aber auch gern mal „dominante“ Züge. Wir würden uns sehr freuen, wenn er bald seinen endgültigen Platz finden würde.

Yuma (V. Jaske)

Yuma (4) Name: Yuma
Rasse: Mischling (SH ca. 60 cm)
Alter: geb. ca. 2009
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen und Katzen

Kontakt: Vanessa Jaske, Tel. 0171-6115958, email
_____________________________________________________________________________________

Unser Yuma, eine sanfte Schönheit sucht ein Zuhause.

Yuma kam im Januar 2017 aus Rumänien zu uns auf die Pflegestelle. Er hatte sich arg zurück gezogen, weshalb es allerhöchste Eisenbahn wurde.
Seine Knochen sind nicht mehr im besten Zustand, aber er hat keine Schmerzen. Jedoch sollte er ein ebenerdiges Zuhause bekommen, am allerbesten mit einem eingezäunten Garten.

Gegen andere Hunde hat er nichts, kommen sie aber wild auf ihn zugerannt bekommt er Angst und geht ein paar Schritte zurück.
Bei Artgenossen entscheidet also die Sympathie, ruhige Genossen werden aber bevorzugt.
Eine Katze hat er auch schon kennen gelernt. Diese gab ihm ein Küsschen auf die Nase… interessiert hat ihn das aber eher nicht so 😉

Alleine bleiben mag er nicht so gerne. Daher wäre ein Zuhause toll, wo die Leute viel Zeit haben und auch die Geduld und Erfahrung haben, ihm dies beizubringen.

Yuma kann gegen Absprache gerne auf seiner Pflegestelle in 49809 Lingen besucht werden.

Kiwi & Wusel (Hilfe für HSH e.V.)

Kiwi (Hilfe für HSH e.V.) Name: Kiwi
Rasse: Mix
Alter: geb. ca 2010
Geschlecht: weiblich, kastriert
Besonderheiten: verträglich, ängstlich, aber nicht aggressiv bei fremden Menschen und in fremden Situationen
weitere Infos und Fotos

_____________________________________________________________________________________

Wusel (Hilfe für HSH e.V.) Name: Wusel
Rasse: Spaniel-Mix
Alter: geb. ca 2011
Geschlecht: weiblich, kastriert
Besonderheiten: verträglich, munter, schüchtern bei fremden Menschen und in fremden Situationen
weitere Infos und Fotos

Kontakt: Hilfe für Herdenschutzhunde e.V., Mirjam Cordt, Tel: 06734-914646, oder 0170-4466354, email
_____________________________________________________________________________________

Kiwi und Wusel kamen bereits als eingeschworene Freundinnen zu uns: sie hatten das absolute Grauen erlebt, sie mußten zusehen, wie andere Hunde aus ihrer Gruppe umgebracht worden sind. Dieses unfassbare Erlebnis schweißt umso stärker zusammen und sie geben sich gegenseitig Halt. Obwohl sie Menschen als überaus brutal erlebt haben, zeigen sie bei uns trotzdem Interesse und sind bereit, sich Menschen wieder anzuschließen. Sind sie nicht großartig? Welcher Mensch wäre bereit, nach solchen Bildern wieder so offen zu sein? Nicht nur das, sie freuen sich inzwischen sogar richtig über menschliche Ansprache und Wusel schmust sogar. Kiwi würde zu gerne schmusen, aber ihr stockt dabei noch ein wenig der Atem.

Die beiden sind so liebenswert, auch in ihrem vorsichtigen Verhalten nicht aggressiv, und sie sind so freundlich zu anderen Hunden. Wir hoffen inständig, dass jemand sich für beide interessiert.

Der Gedanke, sie bei einer Vermittlung auseinanderzureißen, tut uns im Herzen weh. Wie es bei den beiden in deren Herzen aussehen wird, daran wollen wir gar nicht denken. Natürlich werden sie auch neue Freundschaften knüpfen bei einer getrennten Vermittlung… Aber hier gibt es doch bereits eine Freundschaft, hier haben sich Seelenverwandte gefunden.

Von der Hoffnung getragen, dass irgendwo „da draußen“ vielleicht doch das gemeinsame Zuhause ist, das wir nur finden müssen, starten wir somit hiermit einen Aufruf:

Zwei super liebe Hundedamen, angenehme kniehohe Größe, super lieb mit jedem Menschen egal ob groß oder klein – da muss sich doch ihre Familie finden lassen!

Kafka (D. Kienle)

Kafka4 Name: Kafka
Rasse: Kauk. Owtscharka
Alter: geb. ca. 2014
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: sehr verschmust mit bekannten Menschen, kennt Pferde, Esel, Schafe und Ziegen

Kontakt: Daniela Kienle, Tel.: 0831 – 255 50, oder Theresa Häußler email
_________________________________________________________________________
Kafka bewacht sein Zuhause gut. Zu seinen Menschen ist er freundlich und lieb.Er sollte aber unbedingt zu Menschen, die Erfahrung mit Herdenschutzhunden haben und standhaft sind, da er sehr kräftig ist. Sein neues Zuhause sollte ein sicher umzäuntes Grundstück haben, das er bewachen kann und in dem er seine Natur ausleben darf.

Mit Bauernhoftieren, wie Schafe, Esel, Ziegen und Pferden, versteht er sich gut. Fremde Katzen mag er nicht. Mit Hunden, die zu seinem „Rudel“ gehören, versteht er sich ebenfalls.

Er schmust sehr gerne und ist gern bei seinen Menschen, bleibt aber auch ohne Probleme eine Weile alleine.

Kira (TS Leverkusen)

Kira2 Name: Kira
Rasse: Kauk. Owtscharka
Alter: geb. April 2015
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Hunden

Kontakt: Tierschutzzentrum Leverkusen e.V. , Tel.: 02171 – 29 94 01, email
_________________________________________________________________________
Kira bindet sich extrem an Ihre Menschen, evtl. bevorzugt sie Männer, wenn sie die Wahl hat. Sie ist ihrem Menschen gegenüber gerne unterwürfig und lässt sich schnell korrigieren.
Laut Vorbesitzer soll sie nach Eingewöhnung sehr kinderlieb sein, darüber konnten wir uns jedoch kein eigenes Bild machen.
Nähern sich Fremde ihrem Gehege, verhält sie sich extrem territorial, auch bei ihr bekannten Personen, zu denen sie wenig Bindung hat. Außerhalb ihres Territoriums kann man sie fast schon jedem in die Hand geben. Spaziergänge durch fremde Menschen hindurch, Radfahrer, Jogger etc. interessieren sie nicht, jedoch beschützt sie ihren Führer vor aufdringlichen Menschen. Auf andere Hunde reagiert sie eher selten. Sie ist sehr leinenführig und zieht überhaupt nicht an der Leine. Sie soll mit anderen Hunden ok sein, wenn diese ruhig sind.

In ihrem Gehege verhält Kira sich ruhig aber wachsam.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme